Home Programm Serien Kochstudio Rezepte 17. Dezember 2010
17. Dezember 2010

Weihnachtsmenü 2010

Beim Kochen in der KücheVorspeise:
Quietsch alla Uwe

Hauptgang:
Erdnuss-Chili-Ente mit Bandnudeln

Dessert:
Vanille-Zimt-Knödel auf angesäuselten Kirschen 

 

Zubereitung und Zutaten der Speisen. Die Mengenangaben sind jeweils für 4-6 Personen.


Vorspeise: Quietsch alla Uwe - lauwarm serviert

Großaufnahme der Vorspeise4 große Zwiebeln
200 g Seranoschinken
2 mittelgroße Kartoffeln
1 Becher Saure Sahne
4 Eier
1 Packung Blätterteig
Olivenöl
Kümmel
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Blätterteig mit Nudelholz ausrollen und in eine ausreichend große Auflaufform legen. Teig bis an die Ränder hochklappen, Überstand abschneiden, Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Kühl stellen.

Seranoschinken in feine Streifen schneiden, mit Olivenöl in einer separaten Pfanne anbraten und anschließend zur Seite stellen. Zwiebeln schälen, vierteln und in mittelgrobe Streifen schneiden. Olivenöl in einen heißen, ausreichend großen Topf geben, Zwiebeln unter rühren glasig andünsten. Salz, Pfeffer und Kümmel hinzugeben. Kartoffeln schälen, mit feiner Reibe roh hineinreiben und unterrühren. Topf vom Herd nehmen, Zwiebel-Kartoffel-Mischung mit saurer Sahne und Eiern zu einer sämigen Masse verrühren. Gebratenen Seranoschinken dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken. Masse in die vorbereitete Blätterteigform geben und glatt ausstreichen. Bei 220 Grad für 20-30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Die Quietsché wird am besten lauwarm serviert.

 

Hauptgang: Erdnuss-Chili-Ente mit Bandnudeln

4 Entenbrustfilets (Barbarie-Ente) 200 g
2 Rote Chilischoten
Großaufnahme des Hauptgangs2 Knoblauchzehen
2 Paprikaschoten, rot
2 Paprikaschoten, gelb
1 Karotte, mittelgroß
4-6 Schalotten (Frühlingszwiebeln)
10 EL Sojasoße
10 EL Wasser
5 TL Zucker
150 g Erdnüsse
2 EL Basilikum (getrocknet)
2 EL Koriander (getrocknet)
Salz
Pfeffer
Mehl
Pflanzenöl
750 1000 Gramm Eierbandnudeln (schmal)

Haut von Entenbrustfilets entfernen. Fleisch eventuell von Sehnen befreien und in feine, ca. 15mm breite Streifen schneiden. Entenstreifen kurz vor dem Anbraten salzen, pfeffern und in Mehl wenden.

Chili- und Paprikaschoten entkernen, in gefällige Streifen schneiden.
Frühlingszwiebeln, Knoblauchzehen und Karotte schälen. Karotte in feine bis mittelfeine Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken. Frühlingszwiebeln je nach Größe vierteln oder achteln.
Erdnusskerne (wenn gesalzen) abspülen, grob hacken oder mörsern.
Parallel dazu Bandnudeln in reichlich Salzwasser gar kochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, bestäubtes Fleisch kurz und kross anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen. Gemüse in der selben Pfanne glasig andünsten. Gegebenenfalls Öl nachgeben, Gemüse leicht zuckern. Knoblauch, Koriander und Basilikum hinzugeben und unter umrühren leicht anrösten. Mit Sojasoße ablöschen und Wasser nachgießen bis Gemüse halb bedeckt ist. Gehackte Erdnusskerne dazugeben, kurz köcheln lassen (1-2 Minuten). Danach Pfanne von der Flamme nehmen, Fleisch hinzugeben und im warmen Gemüse nachziehen lassen. Mit Basilikum, Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken und die Ente mit einem GROSSEN! Löffel über die Bandnudeln geben.

 

Dessert: Vanille-Zimt-Knödel auf angesäuselten Kirschen

Herd in Großaufnahme500 ml Milch
125 g Butter
125 g Grieß
3-4 EL Zucker
½ Vanillestange
2 Eier
Paniermehl
Zimt
Zucker
Puderzucker

Für die angesäuselten Kirschen:
250 g Kirschen im Glas (Schattenmorellen)
100 g Zucker
100 ml Rotwein
½ Vanillestange oder Vanillearoma
100 ml Kirschsaft
25 ml Orangenlikör (Cointreau)
Speisestärke

Zunächst Schattenmorellen abtropfen lassen, Saft separat aufbewahren. Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit Rotwein, Orangenlikör und dem Kirschsaft ablöschen. Danach mit dem Mark einer halben Vanilleschote einkochen lassen. Kirschen hinzugeben. Stärkemehl in Wasser auflösen und dazugeben. Erneut aufkochen lassen. Mit Zucker und Orangenlikör abschmecken und zur Seite stellen.

Für die Vanilleknödel Milch, Butter und das Mark einer längs halbierten Vanilleschote in einen Topf geben. Aufkochen lassen. Anschließend Grieß einrühren. So lange unterrühren, bis die Flüssigkeit verdampft und die Masse sich zäh vom Topfboden löst (Abbrennen). Topf zur Seite stellen, Eier mit kräftigem Schlagen unter die Masse rühren. Topf mit Wasser aufsetzen, ausgekratzte Vanilleschote hinein geben. Wasser leicht sieden lassen. Mit den Händen kleine Knödel aus der Grießmasse formen und vorsichtig in das siedende Wasser gleiten lassen. Steigen die Knödel vom Topfboden auf, sind sie gar und werden in einer Mischung aus Paniermehl, Zucker und Zimt gewälzt. Abschließend auf den angesäuselten Kirschen platzieren und mit Puderzucker bestäubt servieren.