Um während der Zeit der Festhaussanierung einen Ersatzspielort zu haben, hat die Stadt Worms das ehemalige Kino am Obermarkt im Keller des Dom-Hotels für 4 Jahre angemietet und dort das Lincoln-Theater eingerichtet. Der Name weist auf die Geschichte des Hauses hin. Im Jahr 1865 gründete Heinrich Philipp Bertrand an dieser Stelle die Lincoln-Brauerei, die über die Jahre zu einem beliebten Treffpunkt wurde. Auch das Lincoln-Theater erfreut sich mittlerweile wachsender Beliebtheit. Musikliebhaber kommen genauso auf ihre Kosten wie Freunde von Comedy, Kabarett, Kindertheater und Kleinkunst. Einen Überblick über das aktuelle Programm gibt das Wormser Montags-Magazin regelmäßig in der Rubrik "Lincoln hautnah". Michaela Langner stellt die Highlights der nächsten Wochen vor. Umrahmt wird die Sendung durch Einspieler der auftretenden Künstler.